Durchsuchen


Saisonrückblick 2. Liga

17.04.2016 14:11

Saisonrückblick 2. Liga

Zum Ende wurde es knapp, sehr knapp sogar. Aber, das 2. Liga-Team des VBC Viamala Thusis konnte den Ligaerhalt in der höchsten Regionalliga des GSGL (Glarus, St. Gallen, Graubünden, Liechtenstein) in letzter Sekunde schaffen.

Der Saisonstart verlief, wie erwartet, sehr schwierig. Gegen die Spitzenteams gab es nicht viel zu holen und so konnte man in der Vorrunde einzig gegen Zizers, Mauren/Eschen und Untervaz gewinnen. Vor allem die unnötige Niederlag...e gegen den direkten Konkurrenten um den Abstieg, Pizol, war sehr schmerzlich. So schloss das Team die Vorrunde auf dem 9. Rang ab. Da am Ende der Saison zwei Teams absteigen, musste man sich in der Rückrunde unbedingt steigern.

Zwar konnten die Thusnerinnen in zweiten Durchgang mehr Punkte als in der Vorrunde ergattern und präsentierten sich spielerisch auch besser, mussten aber auch diesmal (vor allem krankheitsbedingt) Niederlagen einstecken, die im Normalfall so nicht geschehen wären. Allerdings bewies das junge Team Nerven aus Drahtseilen, indem es am Ende der Saison die beiden Mitkonkurrenten um dem Abstieg, Untervaz und Pizol, schlagen konnte. Dabei wurde Untervaz diskussionslos gebodigt; aber das Spiel gegen Pizol war ein Thriller, bei welchem sich die Heinzenbergerinnen im 4. Satz mit 30:28 durchsetzen konnten. Hätte man diesen Satz verloren, wäre man nun Absteiger!

Schliesslich sieht die Schlussrangliste so aus, dass Untervaz und Thusis beide 16 Punkte haben. Bei Punktgleich-heit entscheidet, wer mehr Spiele gewonnen hat. Da es bei Thusis deren 6 sind und Untervaz "nur" 4 Spiele gewinnen konnte, müssen die Vazerinnen in den sauren Apfel des Abstiegs beissen. Es darf aber ruhig erwähnt werden, dass Jona im zweitletzten Spiel der Saison eine grobe Meisterschaftsverfälschung beging. Sie setzten gegen Pizol nur ihr U-19-Team ein und schenkten diesen somit 3 Punkte. Eine krasse Unsportlichkeit.